JENS GRUHL

Vorträge:

Ermittlungen bei Arbeitsunfällen im Rahmen des Sifa-Netzwerks am 07.10.2016 beim DRK-Kreisverband Zollernalb in Balingen

Ermittlungen im Urheber- und IP-Strafrecht im Rahmen der Veranstaltung "IP-Strafrecht" am 16.09.2016 in Köln der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. , Frankfurt am Main (wistev.de )

Workshop für IT-Fahnder im Rahmen des steuerstrafrechtlichen Ausbildungsverbundes der Länder, Landesamt für Finanzen und Steuern, Chemnitz, 16.09.2015

Lehrauftrag zum IT-Strafrecht/Eingriffsrech t an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg (FHPolBB) im August 2012, Juni 2013, Juni 2014.

Urheberrecht im Medienzeitalter am 27.11.2013, 19:00 Uhr, im Rahmen des Studiums Generale der Freien Kunstschule e.V. Akademie für Kunst und Design in Stuttgart.

Urheberrecht in Trier anlässlich der Studientagung "Kriminalität im Internetzeitalter" der Katholischen Akademie vom 29.02.2012 bis 02.03.2012 und vom 13.06.2012 bis 15.06.2012.

Lehrauftrag zum Strafrecht/Eingriffsrecht an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg im Juni 2011.

Internetkriminalität am Beispiel des Phishing. Erfahrungen aus staatsanwaltschaftlicher und richterlicher Praxis am 11.02.2011 in Trier anlässlich der Studientagung "Kriminalität im Internetzeitalter. Entwicklungen und Bekämpfungsstrategien" der Katholischen Akademie vom 09.0.2011 bis 11.02.2011.

Internet-Recht - ein Überblick für user des world wide web am 16.07.2010 im Amtsgericht Nürtingen anlässlich der Woche der Justiz.

Grußwort anlässlich der Eröffnung der Ausstellung von Werken des Nürtinger Künstlers K. H. Türk im Amtsgericht Nürtingen am 08.07.2010 anlässlich der Woche der Justiz 2010. Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Forum Ilse und K. H. Türk vom 08.07.2010 bis 30.07.2010.

Lehrauftrag zur IuK-Kriminalität im Rahmen der Modulausbildung für den Bachelor- Studiengang des Polizeivollzugsdienstes an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg im Juni 2010.

Vortrag am 23.09.2009 in München, am 06.10.2009 in Düsseldorf und am 02.12.2009 in Köln zum Thema
Zulässigkeit und Verwertbarkeit der Sachverhaltsaufklärung durch Geschädigte und Dritte im Rahmen des Seminars "Wirtschaftskriminalität in Unternehmen – Ermittlungen professionalisieren" der RölfsPartner Gruppe.

Vortrag am 02.07.2009 zum Thema
Phishing im Rahmen der Aus- und Fortbildung der Polizei das Seminar „Wirtschaftskriminalität - Basismodul D“ der Akademie der Polizei_Baden-Württemberg in Freiburg i.Br.

Vortrag am 23.04.2009 zum Thema
Juristische Personen als strafbare Subjekte? anlässlich der Tagung „Wirtschaftskriminalitätsland Deutschland. Trends, Entwicklungen und Perspektiven“ an der Katholischen Akademie Trier

Vortrag am 18.02.2009 zum Thema
Rechtsfragen der IT- Beweissicherung anlässlich der Dienstbesprechung IT- Beweissicherung der Akademie der Polizei Baden- Württemberg in Wertheim

Vortrag am 11.11.2008 zum Thema
Rechtsfragen in der forensischen Arbeit - Der forensische Prozess: Chain of Custody, gerichtsfeste Beweiserhebung, Datenschutz im Seminar "Forensik - Verfahren, Tools, Praxiserfahrung", Fa. Secorvo Security Consulting GmbH, Karlsruhe.

Vortrag am 14.10.2008 zum Thema
"Phishing" als neue Erscheinungsform der Wirtschaftskriminalität sowie die damit verbundenen strafrechtlichen Problematiken. Akademie der Polizei in Freiburg, Seminar "Wirtschaftskriminalität - Basismodul D".

Rechtsfragen in der forensischen Arbeit - Der forensische Prozess: Chain of Custody, gerichtsfeste Beweiserhebung, Datenschutz am 01.07.2008 im Rahmen des Seminars "Forensik - Verfahren, Tools, Praxiserfahrung" (01.- 03.07.2008) in Karlsruhe, Secorvo Security Consulting GmbH.

Phishing – ein neuer „Wirtschaftszweig“? anlässlich der Tagung „Wirtschaftskriminalität und die Rolle der Strafverfolgungsorgane“ der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in 02929 Rothenburg/OL vom 22. bis 24. November 2007 (am 22. November 2007)

IT based crime: Evidence Collection & Legal Restrictions in Investigation Cases anlässlich der Tagung "IMF2007 - 3rd International Conference on IT- Incident Management & IT- Forensics" am 12.09.2007 in Stuttgart.

Betrugsdelikte mithilfe des Internets: Phishing und Warenbetrug, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Cyberkriminalität - Eine neue Herausforderung für die internationale Kriminalitätsbekämpfung -- Cybercriminalité - Un nouveau défi pour la lutte contre la criminalité organisée", am 9. November 2006 in Kehl, Euro-Institut.

Neues vom und zum Urheberrecht - Vortrag zur Novelle des Urheberrechts - Auswirkungen auf die wirtschaftskriminalistische Sachbearbeitung, Seminar Wirtschaftskriminalität der Akademie der Polizei in Freiburg am 15.05.2006.

Aufgaben der Staatsanwaltschaft und Pressearbeit der Staatsanwaltschaft am 16.02.2006 im Rahmen eines Workshops von Staatsanwaltschaft Konstanz, Justizvollzugsanstalt Konstanz und SÜDKURIER Konstanz für Volontärinnen und Volontäre der Zeitung.

IuK-Strafrecht aus staatsanwaltlicher Sicht - Vortrag am 26.10.2005 im Rahmen des IT- Sicherheitseminars "Workshop Incident Management 01/05" in Mannheim, Bundeswehrakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik BAkWVT.

Strafrechtliche Implikationen - Vortrag am 25.10.2005 im Rahmen des Seminars "Digital Forensic Readiness" (Planung und Durchführung von Ermittlungen bei Computer- Kriminalität) der Fa. VICCON GmbH in Ettlingen.

IT-Risk-Management vor Gericht - Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „IT- Risk Management“ am 06./07.06.2005 in Karlsruhe. Info zur Gesamtveranstaltung und Skripte über Fa. COMPUTAS GmbH in Köln.

Vortrag zur
Beweisführung bei IuK-Straftaten im Rahmen des Schwerpunktstudiums "Kriminalität im Zusammenhang mit Informations- und Kommunikationstechnik ("SPS IuK- Kriminalität") an der Fachhochschule Villingen- Schwenningen - Hochschule für Polizei – am 20.06.2005.

Vortrag am 26.04.2005 an der Akademie der Polizei in Freiburg zur
Novelle des Urheberrechts - Auswirkungen auf die wirtschaftskriminalistische Sachbearbeitung im Rahmen des Seminars „Wirtschaftskriminalität“.

Workshop "Privacy Respecting Incident Management (PRIMA 2005)". Veranstalter des Workshops: Gesellschaft für Informatik e.V. (Fachgruppen SIDAR und PET). Der Workshop fand statt als Satellit zur Jahrestagung "Sicherheit 2005" des GI- Fachbereichs Sicherheit am 6. April 2005 in Regensburg. Der Workshop behandelt reaktive Themen der IT- Sicherheit und IuK- Forensik. Die Beiträge wurden in DuD 29 (2005) veröffentlicht.

Vortrag zur
IuK-Forensik am 1.03.2005 in Karlsruhe im Rahmen der KAIT-SI Karlsruher IT- Sicherheitsinitiative - Computer Forensik Symposium. Fa. Secorvo Security Consulting GmbH (Mail: info@secorvo.de).

Vortrag zum Thema
Raubkopien im Internet, Fortbildungsveranstaltung der Polizeidirektion Konstanz am 22.02.2005.

Anforderungen der Staatsanwaltschaft an forensische Verlaufsdarstellungen sowie Lockerungspraxis am 12.01.2005 beim Zentrum für Psychiatrie Reichenau

Vortrag zum IuK-Strafrecht am 4. Nov. 2004 an der FH der Polizei in Villingen- Schwenningen: Aktuelle Probleme der Kriminalistik und des Eingriffsrechts:
Beweisführung im Rahmen der Bearbeitung von Fällen der IuK- Kriminalität aus Sicht der Staatsanwaltschaft.

Vortrag zur
EG WESP am 26.11.2003 beim Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei Nordrhein- Westfalen in Neuss im Rahmen der Arbeitstagung "Wirtschaftsstrafrecht" für Dienststellenleiterinnen und - leiter beim Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei Nordrhein- Westfalen in Neuss.

Vortrag zur
EG WESP am 30.10.2003 beim Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei Nordrhein- Westfalen in Brühl im Rahmen des Lehrgangs Wirtschaftsstrafrecht.

Am 17. - 18.09.2003 fand an der FH der Polizei in Villingen- Schwenningen eine Tagung zum Thema IuK- Kriminalität (Vortrag:
Rechtliche Möglichkeiten und Defizite im europäischen Strafrechtsraum) statt (Veranstalter: LKA Baden- Württemberg).

Am 21.03.2003 fand in Stuttgart im Haus der Wirtschaft ein Computer Forensik Seminar zum Thema Beweisermittlung und Beweisführung mittels elektronisch- technischer Dokumentation im Straf- und Zivilprozess statt. (Veranstalter Rechtsanwaltskanzlei Herrmann, Hübler und Partner in Stuttgart sowie Firma Kroll OnTrack in Böblingen. Vortrag
Zivile Selbsthilfe: Ist "electronic discovery and investigation" dem staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren vorbehalten?

Vortrag anlässlich der Alsberg-Tagung am 26. Oktober 2001 in Berlin zum Thema "kriminalität@net" - Veranstalter: Deutsche Strafverteidiger e.V. und Deutscher Richterbund e.V.Der Vortragstext "'
Grenzenlose' Ermittlungen im Internet?" ist im Tagungsband in der Schriftenreihe des Deutsche Strafverteidiger e.V. abgedruckt, vgl. Menüpunkt Veröffentlichungen.

Vortrag am 17.12.2001 an der Akademie der Polizei zum Thema
Zusammenarbeit mit der Justiz im Bereich der IuK- Kriminalität im Rahmen der Arbeitstagung DV- Unterstützung in Ermittlungsverfahren (DVE) (Folien, ZIP, ca. 460 KB). Ergänzung: Zu selbstinstallierenden 0190- Dialer- Programmen vgl. bereits Breyer, PC Professionell 2/2002, 126.

Mitglied im
Programm-Kommitee der IT-Forensik- Tagung 24. / 25.11.2003 in Stuttgart, Fraunhofer IAO / Uni Stuttgart / Gesellschaft für Informatik - SIDAR.

Mitglied im
Programm-Kommitee des Workshops "Privacy Respecting Incident Management (PRIMA 2005)". Veranstalter des Workshops ist die Gesellschaft für Informatik e.V. (Fachgruppen SIDAR und PET).