JENS GRUHL

Allgemeine Informationen:

Zum "
Recht" gibt es inzwischen eine Unzahl von Links. Auch Suchmaschinen, verschiedene Linksammlungen geben hilfreiche weiterführende Hinweise. Daneben sollten die Juristenfakultäten (z.B. Saarbrücken, Tübingen), Justizbehörden (Baden-Württemberg), Rechtsanwälte usw. nicht unberücksichtigt bleiben. Höchstrichterliche Rechtsprechung findet sich bspw. bei HRR . Eine gute Linksammlung findet sich auch bei der Universität Saarbrücken . Zum Internetrecht kann auf das Skript von Prof. Hoeren (Uni Münster) verwiesen werden.

Diese Angebote führen Sie weiter u.a. zu Gesetzesfundstellen (
aktuelle Texte, Juris) und Gerichtsentscheidungen, die von den Gerichten (z.B. BGH) oder zu den gesetzlichen Vorschriften passend bereit gestellt werden. Zahlreiche Webseiten bieten auch spezielle Informationen, z.B. zum Gewerblichen Rechtsschutz oder zum Einsatz der IT in der Justiz (EDV-Gerichtstag), zu vielfältigen Themen

Zur Lektüre kann auch empfohlen werden die freie juristische Online-Rechtszeitschrift
jurPC.

Über den "Tellerrand" hinaus blicken die Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (
OAG Hamburg, OAG Japan) und die Deutsch Japanische Juristenvereinigung e.V. (Zeitschrift für Japanisches Recht).

Erwähnenswert ist die Online-Enzyklopädie
Wikipedia, in der zu zahlreichen Themen durchaus fundierte Informationen gefunden werden zu geschichtlichen oder aktuellen Ereignissen, zu Personen z.B. K.H. Türk) oder Institutionen (z.B. Gerichten oder Staatsanwaltschaften, z.B. in Konstanz oder Hechingen).

Lehnen Sie sich einfach zurück und surfen Sie im Internet - und wie
Jean Armour Polly zu diesem schönen Begriff kam, lesen Sie hier.

Dabei sollten Sie Ihre Daten "im Auge behalten". Weiterführende Informationen, auch zum Phishing, stellt die Arbeitsgruppe "
Identitätsschutz im Internet" und das "BSI für Bürger" zur Verfügung.